Es geht doch!

1.FC Freiheit  vs.  SV RW Hörden  2-2

Alles war wieder da! Teamgeist, Kampf und Wille! Selbst nach einem 0-2 Rückstand fanden unsere Freiheiter Spieler wieder zurück ins Spiel, gaben sich nicht auf und fighteten sich zu einem Remis. Sogar mehr war drin, denn in Halbzeit Zwei spielte fast nur noch der FCF auf das Tor der Hördener. Die versuchten sich zwar mit Konterspiel, doch die Euphorie der Schwarz-Roten verhinderte die SV-Angriffe mühelos. Und selbst versuchte man, die Hördener zu bedrängen, einzwängen in ihre Hälfte, pausenlos anzurennen, um ein Tor zu erzielen. Auch Schiri Jänicke, der in Hälfte Eins das ein oder andere Mal, kuriose Entscheidungen traf, konnte sich trotz einem klaren Foulelfmeter nicht entschließen und legte kurzerhand das Foulspiel außerhalb des Strafraums. Aber auch das hielt unseren FCF nicht vom Anrennen ab, letztendlich konnten Sebastian Kirschstein per Kopf zum wichtigen Anschlußtreffer und Samir Selmi mit dem 2-2 Ausgleich für ihre Mannschaft das Remis erzwingen. Mit ein wenig Glück wäre sogar ein Dreier drin gewesen.

Fazit: Es geht! Diesmal zogen alle mit. Alle – auch die Ergänzungsspieler brachten sich ein! Und das gegen den Zweiten der 1. Kreisklasse Nord, die zuvor Mitfavorit Lerbach 3-1 geschlagen hatten. Komisch? Nein! Motivation, Kampf, Biss und Leidenschaft gepaart mit Herzblut waren die ausschlaggebenden Faktoren vor und in diesem Spiel. So ist es richtig, Jungs, so wollen wir euch sehen!

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

1. FC Freiheit von 1955 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.