Der 1. FC Freiheit wünscht eine schöne Osterzeit!

Fröhliche Ostern und viel Spaß beim Eier suchen wünschen wir all unseren Mitgliedern,

Sponsoren, Fans und Freunden!

Verbringen Sie trotz der Corona-Pandemie und des Lockdowns ein paar ruhige und schöne Tage während des Osterfestes. Leider können wir Ihnen noch keinen Fussball wie die Jahre zuvor am Ostersamstag und Ostermontag anbieten, es darf genau wie schon 2020 bis auf Weiteres nicht gespielt werden. Hoffen werden wir aber können, dass vielleicht ab Mitte April Training und Vorbereitungsspiele – gute Inzidenzwerte unter 100 (50) vorausgesetzt – erlaubt werden. Zurzeit dürfen nur Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren mit max. 2 Betreuern/Trainern unter strengen Bedingungen das Training wahrnehmen. Da der niedersächsische Wert für Inzidenz momentan bei 119 liegt (Landkreis Göttingen 71,2, Stand 31.03.2021, 09:00 Uhr) und mit steigender Tendenz versehen ist, ist der Hoffnungsschimmer allerdings sehr klein! Dabei waren wir im LK Göttingen schon auf einem guten weg mit Inzidenz 34,4 am Donnerstag, den 25.03.2021. Aber seit dem schießen die Zahlen wieder in die Höhe.

 

Bleiben Sie trotzdem dem Fussball gewogen, verzweifeln Sie nicht, etwas verpasst zu haben und halten Sie durch sowie

auch wir alles unternehmen werden, um wieder aktiv Fussball zu spielen, zu kämpfen und zu Ihrem

Hobby und Vergnügen beizutragen! Und bleiben Sie gesund!

 

Her ein Link zum Leitfaden „Zurück auf den Platz“ des NFV: https://www.nfv.de/aktuelles/detail/zurueck-auf-den-platz-was-nun-fuer-den-fussball-in-niedersachsen-gilt/

 

Anbei die Auflagen des NFV für den Trainingsbetrieb mit Kindern und Jugendlichen!

JA ODER NEIN? |30.03.2021|09:00

WAS IST IM TRAININGSBETRIEB AKTUELL ERLAUBT?

Im Kinderbereich unter 15 Jahren darf zumeist in größeren Gruppen trainiert werden, Abstand wird teilweise trotzdem gehalten.[Foto: imago]

Die jüngsten Bund-Länder-Beschlüsse sorgen im Amateurfußball für Unsicherheit. Was ist aktuell erlaubt und gibt es regionale Unterschiede? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Trainingsbetrieb in den Amateurvereinen.

Bedeuten die Bund-Länder-Beschlüsse, dass im Amateurfußball wieder gar nichts geht?

Nein! Abhängig von den aktuellen Inzidenzwerten sind in den 16 Bundesländern und daher auch in den 21 Landesverbänden unterschiedliche Trainingsaktivitäten erlaubt. Teilweise unterscheiden sich die Regelungen sogar zwischen einzelnen Kreisen und Kommunen. Bitte informiert euch daher bei den zuständigen Behörden und eurem Landesverband (zur Kontaktübersicht) , was in eurem Verein konkret erlaubt ist. Vor allem Training in Zweiergruppen ist altersunabhängig weitgehend möglich.

Welche Art von Training ist aktuell möglich?

Im Kinderbereich unter 15 Jahren ist der Trainingsbetrieb überwiegend erlaubt. Aber auch hier gibt es zwischen den Bundesländern Unterschiede in der Gruppengröße, teilweise ist auch das Kindertraining in einzelnen Kreisen aufgrund eines sehr hohen Inzidenzwertes aktuell untersagt. Beim Trainingsbetrieb für Fußballer*innen ab 15 Jahren unterscheiden sich die behördlichen Verfügungslagen noch stärker, sodass ihr euch unbedingt vor Ort informieren müsst.

Ist ein Einzel- oder Kleingruppentraining überhaupt sinnvoll?

Ja! Die Verfügungslagen bieten den Vereinen wieder die Möglichkeit, den Mitgliedern Fußball- und Bewegungsangebote zu machen. Jedes Angebot ist sinnvoll. Bewegung ist grundsätzlich gesundheitsfördernd. Abhängig von der erlaubten Gruppengröße steigen mit jedem Training auch wieder die Verbundenheit zum Verein und das Gemeinschaftsgefühl.

Welche Angebote sind für Vereine zu empfehlen?

Es geht bei den Trainings- und Bewegungsangeboten grundsätzlich darum, die Freude am Fußball wiederzubeleben. Selbstverständlich sollten sie unter freiem Himmel durchgeführt werden, selbstverständlich müssen sie von einem Hygienekonzept begleitet werden. Ein Muster-Hygienekonzept und weitere Tipps für den Trainingsbetrieb findet ihr in unserem Leitfaden „Zurück auf den Platz“ . Achtet beim Erstellen eures Hygienekonzeptes insbesondere auf eine klare Regelung zur An- und Abreise, verzichtet auf die Nutzung der Umkleidekabinen, führt Anwesenheitslisten und lasst Spieler*innen nur am Training teilnehmen, wenn sie symptomfrei sind.

Wo kann ich mir Anregungen und Tipps fürs Training holen?

Wir haben euch für unterschiedliche Verfügungslagen passende Trainingstipps zusammengestellt – sei es für Kleingruppen oder ein Einzeltraining, mit oder ohne Kontakt. Zu den Trainingstipps unter Corona-Bedingungen .

 

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

1. FC Freiheit von 1955 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.