0:0 – Die „Katze“ hält in der Nachspielzeit den Punkt fest – Südharz verschießt Elfmeter (90+2)!

1. Kreisklasse Staffel A: 0:0 gegen Südharz – Spiel auf schwachem Niveau endet torlos!

Zwei Punkte verloren oder einen Punkt gewonnen, die Meinungen nach dem Spiel waren gespalten. Sieht man es nüchtern, dann darf man sich bei Jörg Twardogorski bedanken, der in quasi letzter Sekunde einen Elfmeter in unnachahmlicher Art entschärfte und somit den einen Punkt sicherte.
Im erwartet kampfbetonten Spiel, auf seifigen Boden in Walkenried, entwickelte sich eine muntere Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten. Wenn es gut läuft, führen wir nach einer halben Stunde 2:0, wenn es schlecht läuft, liegen wir zur gleichen Zeit 0:2 hinten. Da jedoch an diesem Tag kein Spieler vom Glück verfolgt wurde, ging es torlos in die Halbzeit.
Der zweite Spielabschnitt trudelte lange Zeit vor sich hin, beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, Torchancen absolute Mangelware. In der Schlussphase, so muss man es wohl sagen, versemmelt Südharz eine 1000%ige Chance und jagt den Ball aus gefühlten 4 Metern übers leere Tor (der Balljunge sucht den Ball wohl immer noch) und in der Nachspielzeit der besagte gehaltene Elfmeter.
Nach dem Spiel konnte man auf beiden Seiten in teils ratlose Gesichter schauen, so mochte doch keiner so wirklich was mit diesem Spiel anfangen und die eingängige Frage beantworten „Zwei Punkte verloren oder einen Punkt gewonnen“.
FCF – Twadde, Samir, Henky, Daniel, Alpi, Ugur, Henne, Gymba, Fabi, Martin, SebaKi, Patti
Fazit: Es gibt solche Spiele, erledigt – auswärts einen Punkt mitgenommen und der Blick geht auf den kommenden Sonntag, Pokalspiel auf den Freiheiter Höhen gegen die Truppe „Kreisliga“ aus Petershütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.