Das Warten hat ein Ende – Es ist Derbytime!

1.Kreisklasse Nord: Sonntag 06.10.19, 15:00 Uhr –

Seba Kirschstein schreibt:

Der SV Lerbach empfängt unseren 1. FC Freiheit an der alten Mühlwiese

Ob Hattorf – Wulften, Eisdorf – Förste oder jetzt mit der Mutter aller Derbys, für diese Spiele betreiben wir Woche für Woche diesen immensen Aufwand, quälen uns, treiben uns gegenseitig zu Höchstleistungen und versuchen, die 3 Punkte auf die Habenseite schreiben zu können.

Viele Jahre war dieser Leckerbissen den heimischen Fußball-Interessierten verwehrt geblieben, nun ist es endlich mal wieder soweit! Ein Kräftemessen der Ortsnachbarn aus Lerbach und Freiheit steht auf dem Programm. Der Anstoß wird um 15 Uhr in Lerbach erfolgen.

Was wird unseren derzeit gut aufgelegten FCF auf dem kleinen und wahrscheinlich etwas zerrupften Platz erwarten? Mit ziemlicher Sicherheit keine technisch hochversierte Mannschaft, die uns spielerisch auseinander zu nehmen weiß, das wird wohl eher auf eine kämpferische und getreu dem Motto „hoch und weit bringt Sicherheit“ spielende Heimelf hinauslaufen. Darauf gilt es sich einzustellen, Männer! Entweder den Kampf annehmen und dagegenhalten oder wie kleine Schuljungen anfangen zu weinen, weil ein Stollen nicht den tiefen Rasen, sondern den eigenen Knöchel getroffen hat. That’s Football, aufstehen und weitermachen…

Mit bislang 4 Punkten aus 7 Spielen läuft Lerbach etwas hinter den eigenen Erwartungen hinterher und möchte den „3er“ gegen uns einfahren, aber wer möchte das nicht? Das hatten in den letzten Wochen auch der FC SeeBern, der SV Förste und zum Teil auch der TSV Ebergötzen versucht, gelungen ist es keinem der genannten, sodass unser FCF seit 3 Spielen ungeschlagen und mit 7 Punkten aus diesen Spielen komplett befreit und selbstbewusst nach Lerbach fahren kann. Wie sagt man aber so schön, leider schreiben diese Derbys ihre eigenen Geschichten, folglich lassen wir uns überraschen und freuen uns auf das Spiel in Lerbach.

Zwar noch etwas früh aber erste Hochrechnungen ergeben einen großen verfügbaren Kader auf unseren Seiten, hoffentlich werden genug Trikots, Hosen und Stutzen eingepackt. Einzig Wald- und Wiesen-Erkunder Henky Rabanda wird fehlen, schöne Grüße nach Italien, falls Du dort „online“ bist.

Noch, ganz neutral, beglückwünschen wir an dieser Stelle den SV Lerbach zum größten Transfer-„Coup“ der noch jungen Saison, der Verpflichtung von Trainer Jacek Ciesla. „Jazza“, viel Erfolg (ab Montag) beim neuen Club.

Und nun, Konzentration auf Sonntag – Mission 3 Points – it’s possible!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.