Wieder keine Punkte für den FCF

1.Kreisklasse Nord: SC Eichsfeld – 1.FC Freiheit, 3:0 (0:0)

Erfolglos ging unser Auswärtsspiel beim SC Eichsfeld über die Bühne. Unser 1. FC Freiheit verlor das Match mit 0:3. Der SC Eichsfeld ging als Tabellendritter und absoluter Favorit ins Spiel, zeigte aber bis zur Pause nur wenig Produktives, was Tore angeht, Unser FCF zeigte im Verlauf der ersten 45 Minuten, weshalb dem so war. Frühes und aggressives Stören bereits bei der Ballannahme und gekonntes Einigeln vor dem Strafraum, dazu mit Markus Töpperwien, der mit seinem guten Stellungsspiel trotz einer Verletzung im Oberschenkel viel Sicherheit ausstrahlte und eine Mannschaft, in der erstmals in dieser Saison jeder für jeden lief und kämpfte. Dazu noch ohne Ersatzspieler angereist und ohne „12“, sowie die Langzeitverletzten Giuffrida und Fischer, wurde unser FCF erst in der zweiten Spielhälfte, als Kraft und  Konzentration nachließen, durch 3 Tore um einen Punkt gebracht.

Zum Spiel: Nach den ersten 45 Minuten ging es für SC Eichsfeld und 1.FC Freiheit ohne Torerfolg in die Kabinen. Erst in der 55. Minute konnte Marcel Kurth für seinen SC durch eine Unachtsamkeit in der FCF-Hintermannschaft – der Ball war lange unterwegs – zum 1-0 freistehend einnicken. Freiheit antwortete prompt, doch Maurice Strüvers Lupfer ging knapp über das SC-Gebälk (60.) Auch unserer FCF zeigte jetzt Offensivdrang und hatte einige wenige Gelegenheiten, doch noch den Ausgleich zu schaffen. In der 84. Minute lief er jedoch in einen Konter, als man im Mittelfeld den Ball verlor und zwei schnelle Ballpassagen über links mit einer Flanke und einem Torschuss endeten. Wieder vollstreckte Marcel Kurth! Das 2-0 des SC sollte nicht das Endergebnis sein, in der 87. Minute konnte sich auch noch Kevin Wandt als Schütze eintragen, der das Ergebnis zum 3:0 für SC Eichsfeld in die Höhe schraubte. Letzten Endes ging das Heimteam im Duell mit dem 1.FC Freiheit als verdienter Sieger hervor, vielleicht um ein Tor zu hoch, aber sie investierten durchaus mehr und hatten fast immer Übergewicht im Ballbesitz. Dazu wurde die Defensive vom SC Eichsfeld erst fünfmal bezwungen und damit setzt sich die Mannschaft von Trainer Marcel Bömeke im oberen Tabellendrittel fest.

Unser 1.FC Freiheit bleibt abwehrschwach, auch wenn eine starke Verbesserung gegenüber dem Hattorf-Spiel zu verzeichnen war, reicht es eben noch nicht aus, das Punktekonto zu verbessern. Damit haben wir einen klassischen Fehlstart hingelegt. Wir bleiben damit weiterhin im unteren Tabellendrittel. Am kommenden Sonntag geht es dann nach Seeburg gegen Top-Favorit FC Seebern, auch dieses Spiel wird alles andere als leicht sein. Hoffentlich sind einige unserer Spieler dann wieder fit und können unterstützen.

Fazit: mit nur 11 Spielern angereist, Markus verletzte sich noch und spielte trotzdem durch, „Alpi“ Arslan, Marco Köhler, Kevin Steuerwald und Michael Kurs mit sehr gutem Spiel, um nur einige zu nennen. Auch Keeper Twardogorski zeigt sich stark verbessert. Wir sahen ein wesentlich besseres Spiel als die Partie zuvor. Erstaunlich, was die Mannschaft ohne viele „Cracks“ leisten konnte, auch wenn in der Offensive nicht allzu viel passierte, war man über die 45 Minuten der 1. Hälfte doch fast ebenbürtig. Es sollte jetzt weiter aufwärts gehen.

FCF: Twardogorski – M. Töpperwien, Groß, Arslan, Hahn, Selmi, Strüver, Köhler, Steuerwald, Kurs, Ernst

SCE: Hölzel – Otto, Lichtenberg, Engelhardt, Schulze-Niehoff, Armbrecht Wandt, Kurth, Eckermann, Kunze, Hauschke


Titelbild: (c) Fussball.de

ABOUT THE AUTHOR: Jürgen Stolze

Manager des 1. FC Freheit von 1955 e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.